kfd-Diözesanverband Fulda

Impuls des Monats

Gut, dass es in Mai gibt!


Alles neu macht der Mai


Der Osterputz war erfolgreich, den Rasen muss man mähen, die Sommerreifen sind fällig,

die Frühjahrsmode verlangt Beachtung, die Grillsaison beginnt,

das Eis schmeckt wieder, die erste Fahrradtour startet.


„Vom Eise befreit…“ sind nicht nur Flüsse und Seen, auch ich öffne im Frühjahr meine Tür:

der Sonne, die so oft im Nebel versteckt war, den Nachbarn, die ich im Winter nur selten gesehen habe,

neuen Aktivitäten, die ich vorher auf die lange Bank geschoben habe.


Wie gut, dass es den Mai gibt – den schönsten aller Monate, in dem die Natur uns zeigt und erfahren lässt,

was Aufbruch heißt. Überall regt sich neues Leben und neue Hoffnung.


Auch in Paris beim Wiederaufbau von Notre Dame, auch bei den Fridays for future,

auch bei den Wahlen für ein offenes, solidarisches Europa.


Gut, dass es den Mai gibt!


Bettina Faber-Ruffing