kfd-Diözesanverband
Sonne August

Immer wieder....


Der Heiland


Immer wieder wird er Mensch geboren,
spricht zu frommen, spricht zu tauben Ohren,
kommt uns nah und geht uns neu verloren.


So beginnt ein wunderbares Weihnachtsgedicht von Hermann Hesse.


Advent heißt „ Ankunft“ . In dieser Zeit höre ich häufig von meinen Freunden sagen: 

„Ich bin noch nicht ganz da. Lass mich doch erst einmal in Ruhe ankommen.“ 

Wir sind meistens mit unseren Gedanken noch nicht da, wo wir gerade sind.


In der Adventszeit setzen wir uns gerne in den Schein einer brennenden Kerze. 

Da finden wir Ruhe, wenn wir in das Licht schauen. Es ist ein angenehm warmes, mildes Licht.

Ein Blick auf die Straßen – da trifft uns die Neonbeleuchtung mit ihrem grellen Licht, 

es ist sehr hell und ein kaltes Licht.


Dagegen die Kerze, sie erzeugt Wärme und die flackernde Flamme erhellt den Raum geheimnisvoll.

Wenn dieses Licht in dein Herz dringt – wenn du es zulässt – wird dein Herz erfüllt von Liebe.

Wir feiern im Advent die Ankunft Jesus in unsere Herzen.

Weihnachten geschieht – egal ob die Fenster geputzt , 

die Weihnachtspost geschrieben und die Geschenke noch nicht bereit liegen.


Weihnachten ist das Geschenk Gottes!


Hiltrud Gothmann-Horn



Stille Nacht! Heilige Nacht!
Alles schläft, einsam wacht
Nur das traute hochheilige Paar.
Holder Knabe im lockigen Haar,
Schlaf in himmlischer Ruh!
Schlaf in himmlischer Ruh!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Gottes Sohn, o wie lacht
Lieb aus deinem göttlichen Mund,
Da uns schlägt die rettende Stund‘.
Christ, in deiner Geburt!
Christ, in deiner Geburt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Die der Welt Heil gebracht,
Aus des Himmels goldenen Höh‘n
Uns der Gnaden Fülle lässt seh‘n
Jesus, in Menschengestalt,
Jesus, in Menschengestalt

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Wo sich heute alle Macht
Väterlicher Liebe ergoss
Und als Bruder huldvoll umschloss.
Jesus, die Völker der Welt,
Jesus, die Völker der Welt.

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Lange schon uns bedacht,
Als der Herr vom Grimme befreit,
In der Väter urgrauer Zeit
Aller Welt Schonung verhieß,
Aller Welt Schonung verhieß.

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Hirten erst kundgemacht
Durch der Engel Halleluja,
Tönt es laut von ferne und nah:
Christus, der Retter, ist da!
Christus, der Retter ist da!